Thieme Verlagsgruppe

Pflegeklassifikationen: Chancen und Möglichkeiten

In Österreich ist die Pflegediagnostik als Teil des Pflegeprozesses bereits im Gesundheits- und Krankenpflegegesetz verankert. In Deutschland steigt die Relevanz von Pflegediagnosen mehr und mehr, denn sie schaffen nicht nur eine Grundlage für eine gemeinsame und einheitliche Fachsprache in der Pflege, sondern tragen auch dazu bei, Pflegeleistungen transparent und vergleichbar darzustellen.

Pflegeklassifikationen ermöglichen bei der Pflegedokumentation die Abbildung des Pflegeprozesses in einer einheitlichen, standardisierten Sprache. Dabei können die Klassifikationen die immer wiederkehrende Frage im Alltag des Pflegenden klären: Welche Pflegediagnose formuliere ich für meinen Patienten, welche passt am besten zu ihm?

Auf der 2. Deutschen Fachtagung für Pflegeklassifikationen am 10. November in Berlin möchten wir Ihnen die Chance geben, sich über NANDA-I, ENP, POP und ICNP detailliert zu informieren und mit den Experten, wie z. B. Dr. T. Heather Herdman (Geschäftsführerin von NANDA International), ins Gespräch zu kommen. Lassen Sie sich diese Möglichkeit nicht entgehen, wenn es heißt: die Welt der Pflegeklassifikationen zu Gast in der Hauptstadt.

Jetzt noch anmelden und bis zum 31. Juli den Frühbucherpreis sichern.

 

Zur Anmeldung

Zum Programm

Zurück

Zum Wissensletter anmelden

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

* Pflichtfelder
Wir behandeln Ihre Daten vertraulich.
Zum Datenschutz