Thieme Verlagsgruppe

„Pflege muss sich einmischen!“

Im Rahmen des 5. Interprofessionellen Gesundheitskongresses in Dresden sorgte u. a. die aktuelle Frage nach den vorgeschlagenen Personaluntergrenzen für Zündstoff. Neben dem Vortrag von Dr. Pia Wieteck zum Thema „Pflegediagnostischer Prozess: Eine Sprache für die Pflege", der die Notwendigkeit von evidenzbasierter Pflege verdeutlichte, standen hierzu Experten der noch jungen Fachgesellschaft Profession Pflege Rede und Antwort.

Forderungen nach Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Pflege, Möglichkeiten einen Anreiz für Berufseinsteiger zu schaffen und ebenso die Attraktivität des Berufstandes zu erhöhen, um Pflegekräfte länger im Krankenhaus zu halten, wurden dabei laut.

Warum die Notwendigkeit besteht, dass Pflegekräfte ihre Stimme erheben und ein Weg zur Verbesserung die standardisierte Dokumentation sein kann, erfahren Sie im VIDEO.

Zurück

Zum Wissensletter anmelden

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

* Pflichtfelder
Wir behandeln Ihre Daten vertraulich.
Zum Datenschutz