Thieme Verlagsgruppe

Meilenstein in der ENP-Entwicklung

Das Update der Pflegeklassifikation ENP auf die Version 2.9 ist abgeschlossen. Hiermit wurde eine maßgebliche Qualitätssteigerung für die Pflegefachsprache erreicht. Neben einer grundsätzlichen Erweiterung der Pflegediagnosen wurden auch die Literaturverweise komplett überarbeitet. Diese stützen sich auf über 2.000 aktuelle Quellen aus internationaler wissenschaftlicher Literatur. Im ersten Schritt wurden die 112 häufigsten Pflegediagnosen für die Altenpflege überarbeitet. Ergänzend finden sich zu jeder Pflegediagnose nun auch Erklärungstexte zu den einzelnen Pflegekonzepten, Symptomkomplexen und Fachbegriffen. So kann der Pflegeprozess noch professioneller abgebildet werden. Das gesamte ENP-Entwicklerteam hat durch monatelange Recherche und Systematisierung einen wissenschaftlichen Quantensprung geleistet, welcher die Qualität und Präzision der Pflegeprozessdokumentation weiter forciert. Alle aktuellen Änderungen können ab diesem Zeitpunkt den aktuellen Wissenschaftlichen Hintergründen 2014 entnommen werden.

Auf Basis dieser maßgeblichen Neuerungen wird der RECOM Verlag in Kürze mehrere Werke in der Reihe „ENP-Pflegediagnosen für Ausbildung und Praxis“ des professionellen Pflegeprozesses veröffentlichen. Bereits erschienen ist das praktische Handbuch ENP-Pflegediagnosen für die Altenpflege - Formulierungshilfe für Ausbildung und Praxis. Auch ist die neueste ENP-Version ab sofort als Datenbank verfügbar.

Zurück

Zum Wissens-/ Newsletter anmelden

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

* Pflichtfelder
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise