Thieme Verlagsgruppe

KHZG – vom Ist-Zustand bis zur Antragstellung und zum Förderbescheid

Was bedeutet das neue Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) für Krankenhäuser und was ist überhaupt förderungsfähig?

Schlagwörter wie Prozessoptimierung durch Digitalisierung oder beispielsweise eine strukturierte Evaluation im Zusammenhang mit dem Antragsverfahren liest man aktuell fast täglich in den Branchennews.

Digitalisierungspotenziale identifizieren und diese in strukturierte Bedarfsanmeldungen überführen. Dies wird zur Aufgabe derjenigen, die ein Zertifikat des Bundesamts für Soziale Sicherung vorlegen können, welches sie dazu berechtigt, die Voraussetzungen für die Gewährung von Fördermitteln zu überprüfen.

Eine nachhaltige Innovations- und Transformationsfähigkeit der technischen und organisatorischen Infrastruktur einer Klinik ist dabei bedeutend.

Sie möchten mehr erfahren?

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Forum Pflege informieren wir Sie am 04. März 2021 umfassend und präsentieren mögliche Lösungsansätze! Melden Sie sich kostenfrei zum 1. Termin mit dem Fokusthema KHZG an unter www.thieme.de/forum-pflege

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen den Artikel „Keine Angst vor Schnittstellen“, der anschaulich macht, wie ein Schritt Richtung förderfähige Digitalisierung aussehen kann.

Zurück