Thieme Verlagsgruppe

KHZG – vom Ist-Zustand bis zur Antragstellung und zum Förderbescheid

Die Vorbereitungen für Digitalisierungsprojekte laufen seit dem Inkrafttreten des Krankenhauszukunftsgesetzes auf Hochtouren.

Sie selbst beschäftigen sich vermutlich ebenfalls mit den Fragen rund um die Antragstellung. Genau hier möchten wir anknüpfen und Ihnen einen Überblick über die Chancen digitaler Pflege- & Behandlungsdokumentation verschaffen und Ihnen den Weg zur Antragstellung erleichtern.

Am 17. Juni laden wir Sie ein, an vorhandenes Wissen anzuknüpfen und neue Perspektiven mit unseren Referenten zu beleuchten. 

Hierzu wird Simon Berger am Beispiel von RECOM-GRIPS demonstrieren, welcher Mehrwert durch eine intelligente Digitalisierung der Pflegedokumentation schon heute möglich ist. Darüber hinaus wird Simon Verdenhalven auf die vielversprechende Symbiose von RECOM-GRIPS und NUANCE – einer im Fördertatbestand 3 geforderten sprachbasierten Dokumentationslösung eingehen. Christian Grösser wird aus seinem Praxisalltag als externer Berater berichten und Ihnen einen Ausblick darüber geben, was Sie nach der Antrags-stellung erwartet. Bernd Mühlenbruch stellt strategische Fragen & Antworten vor, welche die Notwendigkeit eines digitalen Wandels unterstreichen. 

Profitieren Sie von vier interessanten Speakern auf dem Weg zu Ihrem Förderantrag und nutzen Sie die Chancen für die Pflege! Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

Hier geht's direkt zur Anmeldung! 

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen den Artikel „Keine Angst vor Schnittstellen“, der anschaulich macht, wie ein Schritt Richtung förderfähige Digitalisierung aussehen kann.

Zurück