Thieme Verlagsgruppe

How to use … : Der BAss im Fokus

Das pflegerische Basis-Assessment Akutpflege (BAss), entwickelt von der Fachgesellschaft Profession Pflege, unterstützt mit nur einer Anamneseerhebung die Ermittlung mehrerer Zielparameter eines Patienten.

So lassen sich einerseits durch dieses Anamneseinstrument der Barthel- und Erweiterte Barthel-Index (blauer und gelber Balken in der BAss-Tabelle) und somit die U50.- und U51.- ermitteln, und andererseits erste Hinweise auf die Einstufung in Pflegegrade nach dem NBA (orange Balken) identifizieren. 

Barthel- und Erweiterter Barthel-Index.
Items aus NBA.

 

Darüber hinaus stellt die Anamneseerhebung mit Hilfe des BAss auf Einzelitemebene eine sehr gute Plausibilisierung für den PKMS dar (z. B. unselbstständiger Positionswechsel plausibilisiert G5) und bildet schlussendlich durch die Einstufung nach den aus der Anamnese gewonnenen Punktwerten ein mögliches poststationäres Versorgungsdefizit ab (Schweregrade der Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder Fähigkeit). Dieses liegt vor, wenn die Punkte über dem Gewichtungsbereich „erhebliche Gewichtung“ anzusiedeln sind.

Schweregrade der Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder Fähigkeit.

 

Die blauen Zahlen hinter den anzukreuzenden Punktwerten in den verschiedenen Kategorien sind die Punktwerte für den Barthel- bzw. Erweiterten Barthel-Index, um die Diagnose zu ermitteln. Die schwarzen Zahlen sind zur Ermittlung für die Pflegestufen bzw. -grade und dienen somit der Abschätzung des poststationären Versorgungsbedarfs. 

Zahlenwerte der Assessments.

 

Der große Vorteil des BAss als Erhebungsinstrument sind die vielfach zu verwendenden Ergebnisse, die aus der Erhebung mit nur einem Bogen* resultieren.

Zukünftiger Einsatz im Entlassmanagement

Und es geht noch weiter: Neben der Papierversion wird es zukünftig innerhalb der RECOM-Softwareprodukte die Möglichkeit geben, mit Hilfe des BAss die Skalen anhand erster getätigter Angaben aus der Anamnese befüllen zu können. Darüber hinaus wird der BAss im Hinblick auf das Entlassmanagement in RECOM-GRIPS einen relevanten Stellenwert einnehmen, um Einschätzungen auf die poststationäre Versorgung leisten zu können.

Kostenfreier Download BAss-Tabelle 

Zu RECOM-GRIPS

Ausführliche BAss-Beschreibung der Fachgesellschaft

 

Bitte beachten Sie vor dem Einsatz der BAss-Tabelle die Anwendungsvoraussetzungen der Fachgesellschaft Profession Pflege für die Nutzung der BAss-Tabelle.

Zurück

Zum Wissens-/ Newsletter anmelden

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

* Pflichtfelder
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise