Thieme Verlagsgruppe

Aus Pflegestufen werden Pflegegrade

Mit dem Jahreswechsel treten für das Gesundheitswesen und im Speziellen für die Pflege einige relevante Änderungen in Kraft.

Eine bedeutende Veränderung gilt bereits ab Januar 2017 und beinhaltet die Überführung der bislang gültigen vier Pflegestufen in fünf neue Pflegegrade im Rahmen des zweiten Pflegestärkungsgesetzes. Das Neue Begutachtungs-Assessment (NBA) dient dem MDK und den Einrichtungen, vor allem in den Bereichen der Krankenhilfe/Altenpflege, als Hilfsmittel zur Beurteilung der Einstufung in einen der neuen Pflegegrade.

Speziell mussten seit 2016 die Krankenhäuser den OPS der Pflegebedürftigkeit mit Hilfe von Pflegestufen ermitteln. Dieser wird zusätzlich ab 2018 erlösrelevant.

Was ist das NBA?

Der MDK-Nord* erklärt dieses folgendermaßen: Das Neue Begutachtungsinstrument NBA erfasst nicht nur die „klassischen“ Bereiche Körperpflege, Ernährung, Mobilität und hauswirtschaftliche Versorgung, sondern auch

  • die kognitiven und kommunikativen Fähigkeiten
  • Verhaltensweisen und psychische Problemlagen
  • die Gestaltung von Alltagsleben und sozialen Kontakten
  • sowie den Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Belastungen

Vorteile des NBA

Die Einführung des NBA soll zu einer gerechteren Einstufung des Pflegebedürftigen führen. Insbesondere Menschen mit Demenz und anderen gerontopsychiatrischen Erkrankungen sollen hierdurch einen besseren Zugang zu den Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Als weitere Vorteile führt der MDK folgende Punkte auf:

  • die einfache Strukturierung des NBA vermeidet das Nebeneinander von einem engen Pflegebedürftigkeitsbegriff und der Einschränkung in Alltagskompetenzen
  • das NBA verzichtet auf Pflegeminuten
  • das NBA ist leichter nachvollziehbar und dadurch transparenter

RECOM arbeitet momentan an einer Umsetzung des NBA in der Softwarelösung GriPS. Derzeit besteht bereits die Möglichkeit der Integration von der Strukturierten Informationssammlung (SIS) in das bestehende Dokumentationssystem von GriPS.

Wenn Sie bereits jetzt an einer Umsetzung des Strukturmodells (SIS) interessiert sind, bietet RECOM dazu aktuelle Lösungen an. Wenn Sie bereits die Dokumentationssoftware GriPS verwenden, ist die Nutzung umso einfacher. Sprechen Sie uns dazu gerne direkt an. Wir beraten Sie gerne. 

Mehr zur Bedeutung der Neuerungen für Krankenhäuser

Mehr zur digitalen Patientenakte GriPS

 

*Quelle: MDK Nord

Zurück

Zum Wissens-/ Newsletter anmelden

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

* Pflichtfelder
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise