Thieme Verlagsgruppe

Bachelor-/-Masterarbeit zum Thema ENP

RECOM ist ein auf internationaler Ebene agierendes Unternehmen, welches sich mit Pflegewissenschaft, Entwicklung und Verbreitung von standardisierten Instrumenten zur Pflegekategorisierung, Pflegeklassifikationen sowie mit der Entwicklung von hochkomplexen Softwaresystemen wie z. B. die Entwicklung von interprofessionellen und intersektoralen Patientenakten beschäftigt. Arbeitsfelder sind im Besonderen die wissenschaftlichen Projekte, die sich mit der Weiterentwicklung und Validierung von ENP (European Nursing care Pathways) und der deutschsprachigen Übersetzung der NANDA-I-Klassifikation befassen. Weitere Schwerpunkte sind die Projektbegleitung und Einführung der elektronischen Patientenakte im In- und Ausland. Zudem wirkt RECOM in externen Arbeitsgruppen an der PKMS-Weiterentwicklung federführend mit. Zahlreiche Schulungen und Einführungsprojekte werden durch unser Unternehmen initiiert und durchgeführt.

Ihr Profil

Sie sind Student/Studentin und möchten eine Bachelor-/Masterarbeit zur Weiterentwicklung von ENP-Praxisleitlinien schreiben. Sie verfügen über notwendige Kompetenzen in Literaturrecherche, -bewertung und -analyse. Wünschenswert sind zudem Kenntnisse in den Bereichen Pflegediagnostik und Pflegeprozessplanung. Es ist vorgesehen, die von der/dem Studenten/Studentin erarbeiteten Inhalte in die ENP-Veröffentlichungen aufzunehmen.

Mögliche Themen

Im Rahmen der Bachelorarbeit wird die inhaltliche Erarbeitung eines pflegewissenschaftlichen Themenbereiches zur Weiterentwicklung von ENP-Praxisleitlinien angestrebt. Auf der Basis einer Literaturanalyse sollen Kennzeichen und Ursachen oder ein Interventionskomplex einer bestehenden Pflegediagnose überprüft und Vorschläge zur Weiterentwicklung von ENP erarbeitet werden. Für eine Masterarbeit würden sich Validierungsarbeiten zu ENP Pflegediagnosen anbieten. Die beispielhafte Themenauflistung dient zur Orientierung:

● Körperbildstörungen
● Dependenzpflege
● Demenz
● Aphasie
● Palliativpflege
● Schluckstörungen
● Atemstörungen
● Dekubitus
● Infektionsschutz
● Nierenfunktionsstörung/Nierenversagen bei Frühgeborenen
● Risiko eines plötzlichen Kindstodes

Zurück

Ihre Ansprechpartnerin

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Stellenbezeichnung gern per E-Mail mit den üblichen Unterlagen.

Bitte beachten Sie, das schriftliche Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesendet und Bewerbungskosten nicht übernommen werden können. 

Bewerbungen richten Sie 
bitte an:

Frau Dr. Pia Wieteck
pwieteck@recom.eu

Postanschrift

RECOM GmbH
Lindenstraße 17
85107 Baar-Ebenhausen