Thieme Verlagsgruppe

PKMS-CheckDoku - Softwarelösung für die hochaufwendige Pflege

Um die Erhebung und Dokumentation der Punktwerte bei hochaufwendiger Pflege nach OPS 9-20 zu erleichtern, haben wir PKMS-CheckDoku als Softwarelösung entwickelt. Informieren Sie sich hier über die neue Version 2018.

  • Version 2018
  • PKMS-CheckDoku
  • Vorteile
  • Videos

Neue Funktionen in der PKMS-CheckDoku-Version 2018

In der neuen PKMS-CheckDoku-Version 2018 ist die PKMS-Dokumen­tation noch leichter und schneller. Selbst­verständlich sind alle Neuerungen des Pflegekomplexmaßnahmen-Scores für 2018 angepasst.

Mobiles Wundmanagement*

Ab Version 2018 besteht die Möglichkeit einer mobilen Wundbilderfassung. Hierzu erhalten Sie die RECOM-WundApp, installieren diese auf einem Smartphone** und starten damit die mobile Wunderfassung. In der App wählen Sie einfach den jeweiligen Patienten aus, nehmen die Wundaufnahme vor und können diese dann in die Wunddokumentation von PKMS-CheckDoku übertragen.

Innerhalb des Wundmanagements können Sie die aufgenommene Wunde so direkt vermessen und den Kriterien entsprechend digital dokumentieren. Selbstverständlich wird das System durch verschiedene Sicherheitsmechanismen geschützt. Mittels PIN und verschlüsselter Speicherung/Übertragung sind die Daten vor unbefugten Zugriffen geschützt.

*PKMS-CheckDoku Zusatzmodule

RECOM-WundApp

Neben den Neuerungen innerhalb der Software, die auf dem jährlichen Aktualisierungsprozess des Pflegekomplexmaßnahmen-Scores (PKMS) beruhen, bestehen ab Version 2018 weitere gewinnbringende Möglichkeiten, Ihre PKMS-CheckDoku-Version Ihren Ansprüchen entsprechend zu modifizieren.

Für Sie in der Entwicklung:

Pflegerisches Basis-Assessment (BAss)

Das pflegerische Basis-Assessment (BAss), entwickelt von der Fachgesellschaft Profession Pflege, soll zukünftig auch in digitaler Form in PKMS-CheckDoku als sinnvolle Erweiterung der Anamneseerhebung integriert werden. So lassen sich dann einerseits der Barthel- und Erweiterte Barthel-Index und somit die U50.- und U51.- (Diagnosen) ermitteln, und andererseits erste Hinweise auf die Einstufung in Pflegegrade nach dem NBA identifizieren.

BAss

Darüber hinaus stellt dann die Anamneseerhebung mit Hilfe des BAss auf Einzelitemebene eine sehr gute Plausibilisierung für den PKMS dar. Schlussendlich soll durch die Einstufung nach den aus der Anamnese gewonnenen Punktwerten ein mögliches poststationäres Versorgungsdefizit abgebildet werden (Schweregrade der Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder Fähigkeit), das weiterführend zu einer Empfehlung über die Aufnahme des Patienten in das Entlassmanagement führt.

Das Entlassmanagement sowie die digitale Umsetzung des BAss ist zur Zeit in RECOM-GRIPS verfügbar.

PKMS CheckDoku - Software für die hochaufwendige Pflege

Ergänzen Sie ihre Pflegedokumentation

Sie zeichnen die Maßnahmen für hochaufwendige Pflege innerhalb Ihrer täglichen Planung fallweise ab und können die Tagespunktwerte gleich automatisch auswerten.

Dokumentieren Sie noch einfacher

PKMS-CheckDoku bietet Ihnen eine hohe Transparenz der Dokumentation des PKMS und gewährleistet eine hohe Dokumentationssicherheit bei der MDK-Begutachtung. Pflegeberichte können dem PKMS-Fall papierlos hinzugefügt werden. PKMS-CheckDoku bietet praktische Übersichten nach Berichtsart und Kategorien mit Filterfunktion und die optionale Dokumentation des OPS-Komplexcodes 8-55.

> Die PKMS-CheckDoku-Funktionen

PKMS - Report - Generator

  • Umfangreiche Auswahl - und Filtermöglichkeiten, frei kombinierbare Datenfelder
  • Reports als Vorlage speicherbar
  • Ausdruck sowie PDF/CSV - Export erstellbar
  • CSV-Export tagesbezogener Punktwerte

PKMS - Plan

  • Dokumentation der Gründe inklusive der dazugehörigen Kennzeichen
  • Anzeige passender Maßnahmen entsprechend dem ausgewählten Grund zur besseren Übersichtlichkeit und Fehlervermeidung

Patientensuche und Falldatenverwaltung

  • Patientensuche (ideal für Rezeption/Information)
  • Änderung der Falldaten und Stationszuordnungen z. B. durch die Patientenverwaltung
  • Zugriff über Berechtigungen steuerbar

Messaging

  • Einfaches Nachrichtensystem innerhalb von PKMS-CheckDoku (ähnlich E-Mail)
  • Adressatenauswahl von einzelnen Personen, ganzen Stationen oder nach Funktion (z. B. alle Stationsleitungen) oder individuellen Verteilergruppen

Pflegeberichte

  • Freitextbericht in Kategorien (z. B. Körperpflege)
  • Stark reduzierter Dokumentationsaufwand durch definierbare Textbausteine
  • Nachvollziehbarkeit von Änderungen/Stornierungen
  • Volltextsuche erleichert z. B. die Plausibilitätsprüfungen

Dokumentation OPS 8-55

  • Gemeinsamer Durchführungsnachweis für OPS 9-20 und OPS 8-55
  • Darstellung der tageweisen und durchschnittlichen OPS 8-55-Minutenwerte

PKMS-Durchführungsnachweis

  • Hohe Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit bei Ihrer täglichen Dokumentation
  • PKMS-Punkte werden erst bei korrekter Anzahl der Leistungserbringung ausgelöst
  • Abzeichnung mit zwei Personen möglich
  • Anpassbare und gleichzeitige Darstellung mehrerer Dokumente, z. B. Durchführungsnachweis und Score

PKMS-Score

  • Tageweise Darstellung der PKMS-Punkte je Leistungsbereich und in Summe
  • Ausgelöste PPR A4/S4 wird angezeigt
  • Ausgelöster OPS in der jeweiligen Stufe
  • OPS 8-55-Minutenwerte

> Optional erhältliche PKMS-CheckDoku Zusatzmodule

NEU: Modul Entlassmanagement

Im Jahr 2018 ist in PKMS-CkeckDoku auch das Zusatzmodul Entlassmanagement verfügbar, das folgende Inhalte bietet:

  • Ein Assessment auf Basis des BAss, das eine Empfehlung für die Aufnahme des Patienten in das Entlassmanagement liefert
  • Eine Reportmöglichkeit von Patienten mit entsprechendem Entlassmanagement-Status
  • Eine automatische Signalisierung innerhalb der Stationsübersicht:

▶ wenn ein Patient für das Entlassmanagement vorgesehen ist
▶ wenn ein Entlassplan angelegt wurde
▶ wenn ein Bundeseinheitlicher Medikationsplan angelegt wurde

  • Durch die Aufnahme eines Patienten in das Entlassmangement werden folgende Aufgaben aktiviert, die anschließend weiter bearbeitetwerden können:

▶ Entlassplan erstellen
▶ Entlassbrief schreiben
▶ Medikationsplan erstellen

  • Hierfür steht ein umfangreiches Task-Management zur Verfügung.

NEU: Pflegerisches Basis-Assessment Akutpflege (BAss)

Neben den Neuerungen innerhalb der Software, die auf dem jährlichen Aktualisierungsprozess des Pflegekomplexmaßnahmen-Scores (PKMS) beruhen, bestehen ab Version 2018 weitere gewinnbringende Möglichkeiten, Ihre PKMS-CheckDoku-Version Ihren Ansprüchen entsprechend zu modifi zieren.

Das pflegerische Basis-Assessment Akutpflege (BAss), entwickelt von der Fachgesellschaft Profession Pflege, kann in digitaler Form in PKMS-CheckDoku als sinnvolle Erweiterung der Anamneseerhebung integriert werden. So lassen sich einerseits der Barthel- und Erweiterte Barthel-Index und somit die U50.- und U51.- (Diagnosen) ermitteln, und andererseits erste Hinweise auf die Einstufung in Pflegegrade nach dem NBA identifizieren.

Darüber hinaus stellt die Anamneseerhebung mit Hilfe des BAss auf Einzelitemebene eine sehr gute Plausibilisierung für den PKMS dar. Schlussendlich wird durch die Einstufung nach den aus der Anamnese gewonnenen Punktwerten ein mögliches poststationäres Versorgungsdefi zit abgebildet (Schweregrade der Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder Fähigkeit), das weiterführend zu einer Empfehlung über die Aufnahme des Patienten in das Entlassmanagement führt.

Modul Wundmanagement

  • Planung und Dokumentation der Wundbeurteilung und -behandlung inkl. Einlesen der Fotodokumentation
    und digitaler Vermessung der Wunde (Länge, Breite, Fläche)
  • Dokumentation von Wundarten, Stoma, Hauterkrankungen
  • Umfangreiche Kataloge mit Wundarten, Beurteilungs- und Behandlungsmöglichkeiten, die den
    Dokumentationsaufwand deutlich reduzieren
  • Automatischer Übertrag in PKMS-Durchführungsnachweis, Vermeidung von Doppeldokumentation
Zusatzmodul Wundmanagement
Abb.: Wundmanagement

NEU: Mobiles Wundmanagement

Ergänzend zum Modul Wundmanagemant bieten wir Ihnen ab Version 2018 die Möglichkeit einer mobilen Wundbilderfassung. Hierzu erhalten Sie die RECOM-WundApp, installieren diese auf einem Smartphone** und starten damit die mobile Wunderfassung. In der App wählen Sie einfach den jeweiligen Patienten aus, nehmen die Wundaufnahme vor und können diese dann in die Wunddokumentation von PKMS-CheckDoku übertragen.

Innerhalb des Wundmanagements können Sie die aufgenommene Wunde so direkt vermessen und den Kriterien entsprechend digital dokumentieren. Selbstverständlich wird das System durch verschiedene Sicherheitsmechanismen geschützt. Mittels PIN und verschlüsselter Speicherung/Übertragung sind die Daten vor unbefugten Zugriff en geschützt.

**Android-Betriebssystem ab Version 5.1, Kamera mit einer Auflösung von mind. 8 Megapixel

Modul Mobilisationsplan

  • Planung und Abzeichnung von Lagerungs- und Mobilisationsmaßnahmen, ähnlich den bekannten
    Lagerungsplänen
  • Katalog mit Auswahl an Lagerungsarten, der den Dokumentationsaufwand deutlich reduziert
  • Automatischer Übertrag in PKMS-Durchführungsnachweis, Vermeidung von Doppeldokumentation

Schnittstelle zu Krankenhausinformationssystem (KIS)

  • Import/Export von Patientendaten per HL7-Standard
  • Manuelle Aufnahme von Patienten entfällt

Vorteile von PKMS-CheckDoku

  • Einfache Benutzerführung und Bedienung
  • Zugriff von jedem EDV-Arbeitsplatz möglich 
  • Ständige Verfügbarkeit der Akte
  • Unterstützung bei der Auswahl von Gründen und Maßnahmen durch intelligente Verknüpfungen, Übersichtlichkeit und Ampelfunktion
  • Erleichterte Dokumentation durch Textbausteine, Vorformulierungen, Maßnahmenkataloge
  • Automatische Berechnung der PKMS-Punkte abhängig von den tatsächlich erbrachten Leistungen
  • Vielfältige Auswertungsmöglichkeiten der Daten inklusive CSV-Export
  • Übersichtlichkeit durch einheitliches Farbkonzept der Leistungsbereiche des PKMS
  • Verbesserte Controlling-Möglichkeiten durch parallele Darstellung von Dokumenten, z. B. PKMS-Durchführungsnachweis und PKMS-Score

Unser Service für Sie

  • Reaktionszeit im Fehlerfall innerhalb von 24 Stunden
  • Technischer sowie pflegefachlicher Support durch Expertenteam
  • Jährliches Update mit den aktuellen PKMS-Änderungen
  • Telefon-Hotline 
  • Servicezeiten von Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr
  • E-Mail-Support
  • Zugang zu unserem Online-Supportsystem in Form einer Ticketübersicht mit erleichterter Ticketerstellung, FAQ und Online-Hilfe

Videos

Besuchen Sie auch unseren Youtube-Kanal unter: https://www.youtube.com/recomsoftware

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Frage zur Software PKMS-CheckDoku








* Pflichtfelder
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich.
Zum Datenschutz