Thieme Verlagsgruppe

Konzepte der therapeutisch-aktivierenden Pflege

Konzepte der therapeutisch-aktivierenden Pflege

Seminar: Inhouse
Dauer: 1 Tag (6 Stunden zzgl. 1 Stunde Pause)
Zielgruppe: Pflegekräfte in Krankenhäusern und Altenheimen
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
RbP-Punkte: 7 Punkte
Preis: Auf Anfrage
Inklusive: Seminarunterlagen, Handbuch PKMS

Ziele des Seminars

Das Seminar ist an alle Pflege- und Leitungspersonen gerichtet, die Kompetenzen im Bereich der „Therapeutisch-aktivierenden Pflege“ auffrischen oder erlernen möchten. Ziel des Seminars ist es, Kenntnisse im Bereich der exakten Indikationsstellung von pflegetherapeutischen Leistungen zu festigen und Einblicke in die speziellen Pflegetechniken zu vermitteln. Daneben werden auch die Anforderungen an die notwendige pflegetherapeutische Dokumentation im interdisziplinären Team besprochen.

Theoretische Inhalte

Praxisnahe Vorstellung pflegetherapeutischer Konzepte

  • Hintergründe zur therapeutisch-aktivierenden Pflege und
    neurologischen Rehabilitation
  • Einführung in das Thema Wahrnehmung: Konzept der Basalen
    Stimulation (Indikation, Zielsetzung der basalstimulierenden
    belebenden und beruhigenden Körperwaschung)
  • Indikationsstellung, Zielsetzung und Anwendung des Affolter-Modells
  • Indikationsstellung, Zielsetzung und Anwendung der oralen basalen
    Stimulation im Kontext von Schluckstörungen in Verbindung dem
    F.O.T.T.- Konzept (Therapie des Facio-Oralen Trakts)

Praktische Übungen

  • Praktische Erprobung vorgestellter pflegetherapeutischer
    Techniken & Selbsterfahrung
  • Diskussion von Fallbeispielen zur Indikationsstellung
    therapeutischer Pflegekonzepte

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?









* Pflichtfelder
Wir behandeln Ihre Daten vertraulich.
Zum Datenschutz