Thieme Verlagsgruppe

PKMS-Dokumentation von therapeutisch-aktivierender Pflege

Therapeutisch-aktivierende Pflege

Seminar: Inhouse
Dauer: 1 Tag (6 Stunden zzgl. 1 Stunde Pause)
Zielgruppe: Pflegekräfte in Krankenhäusern und Altenheimen
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
RbP-Punkte: 7 Punkte
Preis: Auf Anfrage
Inklusive: Seminarunterlagen, Handbuch PKMS

Ziele des Seminars

Das Seminar ist an alle Pflege- und Leitungspersonen gerichtet, die Leistungen im Bereich der „Therapeutisch-aktivierenden Pflege“ im Kontext der PKMS-Abrechnung geltend machen möchten. Der Fokus ist dabei auf die Dokumentation von therapeutisch-aktivierender Pflege in den Leistungsbereichen des PKMS in der Pflegepraxis gesetzt. Ziel des Seminars ist es, Kenntnisse im Bereich der exakten Indikationsstellung von pflegetherapeutischen Leistungen zu festigen und Einblicke in die speziellen Pflegetechniken zu vermitteln. Dabei lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen des pflegediagnostischen Prozesses, das richtige Pflegekonzept auszuwählen. Ebenso wird die Pflegedokumentation der therapeutisch-aktivierenden Konzepte aus Sicht der PKMS-Dokumentationsanforderungen im Mittelpunkt stehen.

Theoretische Inhalte

Vorstellung pflegediagnostischer Prozesse anhand ausgewählter
pflegetherapeutischer Konzepte

  • Therapeutisch-aktivierende pflegerische Maßnahmenkonzepte im PKMS
    (A3; A1; B4; C2; D4)
  • Indikationsstellung, Zielsetzung und Einführung in die Konzepte der
    Basalen Stimulation im Bereich der Körperpflege
  • Indikationsstellung, Zielsetzung und Anwendung der oralen basalen
    Stimulation im Kontext von Schluckstörungen, sowie aktivierende,
    kompensatorische Konzepte im Bereich der Nahrungsaufnahme
  • Indikationsstellung, Zielsetzung und Anwendung des Affolter-Modells,
    fokussiert auf Körperpflege und Nahrungsaufnahme
  • Indikationsstellung, Zielsetzung und Einführung in das Bobath-Konzept
    mit Fokussierung auf die Körperpflege
  • Indikationsstellung, Zielsetzung der therapeutisch-aktivierenden
    Konzepte im Kontext einer Inkontinenz

Praktische Übungen

  • Umsetzung der Indikationsstellung, und Maßnahmenplanung in den
    verschiedenen Konzeptbereichen des PKMS anhand von Fallbeispielen.
    Innerhalb der Fallbeispiele werden aus jedem Leistungsbereich
    (Körperpflege, Ernährung, Ausscheidung) die verschiedenen therapeutischen
    Ansätze zur Anwendung kommen.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?









* Pflichtfelder
Wir behandeln Ihre Daten vertraulich.
Zum Datenschutz