Thieme Verlagsgruppe

Fit für Pflegecontrolling & Budgetverhandlungen 2021 - Mit Einführung des PpSG und PpUGV wichtiger denn je!

Krankenhausfinanzierung: Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz

Hier finden Sie alle Termine für das neue Seminar „Fit für Pflegecontrolling & Budgetverhandlungen 2021 - Mit Einführung des PpSG und PpUGV wichtiger denn je!“. Gerne lassen wir Ihnen auch ein Angebot für ein individuelles Inhouse-Seminar in Ihrer Einrichtung zukommen oder besuchen Sie jetzt NEU das WEB-SEMINAR zum Thema! Mehr Informationen zu den Web-Seminaren finden Sie HIER.

Jetzt NEU Termin Web-Seminar:

17. März 2021

Seminar: Extern als Web-Seminar
Dauer Web-Seminar: 1 Tag, 09:00 - 16.00 Uhr; bei Web-Seminaren kann der Raum 30 Minuten vorher betreten werden.
Zielgruppe: PKMS-Beauftragte, am Pflegecontrolling interessierte Personen,
verantwortliche Pflegepersonen im Pflegemanagement und Pflegecontrolling sowie Pflegedokumentationsbeauftragte
Teilnehmerzahl Web-Seminar: ca. 20 Personen
RbP-Punkte: 8 Punkte
Preis Web-Seminar: € 249,– zzgl. MwSt.
Inklusive: Seminarunterlagen, Präsentation zum Download

Das Seminar ist auch als Präsenzseminar inhouse nur für Ihre Einrichtung buchbar! Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

Das Themenfeld Pflegecontrolling gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dies geschieht nicht zuletzt auf Grund der hohen Anzahl an Gesetzesänderungen, denen die Kliniken momentan ausgesetzt sind. Durch die Herausnahme der Pflegekosten aus den DRGs und eine gesonderte Vergütung der Pflegekostenanteile rückt ein gut aufgestelltes Controlling in den Fokus. Retrospektiv betrachtet haben sich die PDL schon immer mit Pflegecontrolling befasst. Lagen bisher die Schwerpunkte bei der Steuerung des einheitlichen Pflegeprozesses sowie der Steuerung des Pflegebedarfs; erlebt man aktuell das Hinzukommen des Schwerpunktes Pflegefinanzierung. 

Die Kernaufgabe des Controllings ist im wirtschaftswissenschaftlichen Sinn die Planung, Steuerung und Kontrolle, dies lässt sich 1:1 auf die Pflege übertragen. Die Teilnehmer/innen sollen durch das Seminar eine Einführung in das neue Berufsfeld „Pflegecontrolling“ erhalten und Methoden, Strategien und Handlungsansätze für ihre Klinik kennenlernen.

Ziele des Seminars

Ziel des Eintagesseminars soll es sein, den Teilnehmer/innen einen umfassenden Überblick über das Themengebiet „Controlling in der Pflege“ zu vermitteln. Die TN sollen einen Anstoß für hausinterne Veränderungen bzw. Optimierungsprozesse erhalten. Im Seminar soll ein Ideenpool entstehen, wie und mit welchen Kennziffern z. B. künftige Pflegebudgetverhandlungen optimiert werden können usw. Angedacht sind hier z. B. Auswertungen zum Workflowindex, Sturz-/Dekubitus-Statistik, Kennziffern zum Pflegebedarf, Pflegepersonalquotienten, Rationierungsverhalten sowie solide aG-DRG-Kennziffern usw. 

Seminarinhalte

Das Seminar ist in 3 Themenblöcke gegliedert. Die Inhalte der Themenblöcke sind nachfolgend detailliert aufgeführt und werden im Seminar verzahnt mit den praktischen Bezügen bearbeitet.

Themenblock 1 – Grundlagen und Einführung

Im Rahmen des ersten Themenblockes soll es gelingen, den TN die Grundlagen des DRG-Systems in der aktuellen Konstellation der Verortung pflegerischer Leistungen zu vermitteln. Dies dient als notwendige Basis für die nachfolgenden Themenblöcke.

Ebenso soll die Notwendigkeit eines gut aufgestellten Pflegecontrollings herausgearbeitete werden.

  • Pflege im DRG-System
  • Pflegeerlöskatalog
  • Grundlagen Pflegecontrolling
  • Warum Pflegecontrolling
  • Welche Zahlen, Daten, Informationen sind notwendig?
  • Aufgaben des Pflegecontrollings (administrativ, strategisch, operativ)

Themenblock 2 – aktuelle Gesetzgebung/Herausforderungen für das Pflegecontrolling

Dieser Themenblock befasst sich mit den aktuellen gesetzlichen Vorgaben und den daraus abzuleitenden Anforderungen an ein Pflegecontrolling:

  • Pflegepersonaluntergrenzenverordnung (PpUGV)
  • Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG)
  • Pflegepersonalabgrenzungsvereinbarung und Pflegebudget
  • Qualitäts- und Risikomanagement sowie GBA-Richtlinien
  • MDK-Reformgesetz

Themenblock 3 – Praktische Bezüge und viele Beispiele

Die Anwendung des PDCA-Zyklus dient als Instrument zur stetigen Weiterentwicklung. Planen beinhaltet zum einen die Planung an Pflegepersonal auf den einzelnen Stationen, den Abteilungen und des gesamten Hauses inkl. Ausfallkonzept und zum anderen Parameter wie Stationsgröße, Bettenzahl und Leistungsportfolio. Diese werden vom Pflegecontrolling geprüft und systematisch evaluiert, um daraus zukünftige Strategien abzuleiten. Neben konkreten Überlegungen zur Steuerung von Pflegequalität werden auch vertiefte Überlegungen für eine sinnvolle Personalbemessung vorgestellt. Alle Überlegungen sind mit den Themenblöcken 1 und 2 verzahnt.  

  • PDCA-Zyklus
  • Kennziffer im Qualitäts- und Risikomanagement
  • Personalcontrolling über die PpUGV hinaus gehend

Melden Sie sich jetzt an!

Fit für Pflegecontrolling & Budgetverhandlungen 2020

Extern & jetzt NEU als Web-Seminar







Rechnungsanschrift




Ca. 20 Personen pro Seminar. Anmelde­schluss 14 Tage vor Seminar. Es gelten die AGB der RECOM GmbH.

* Pflichtfelder.
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich.
Zum Datenschutz