Thieme Verlagsgruppe
  •  > Startseite
  •  > Seminare
  •  > Seminar zur ENP-Pflegediagnostik am Beispiel Inkontinenz (Inhouse)

Seminar zur ENP-Pflegediagnostik am Beispiel Inkontinenz

Seminar: Inhouse
Dauer:
1 Tag (6 Stunden zzgl. 1 Stunde Pause)
Zielgruppe: ENP-Anwender mit Vorkenntnissen
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
RbP-Punkte: 7 Punkte
Preis: Auf Anfrage
Inklusive: Seminarunterlagen

Ziele des Seminars

Das Seminar ist an alle Pflege- und Leitungspersonen gerichtet, die Kompetenzen im Bereich kontinenzfördernder Maßnahmen aus pflegerischer Perspektive erwerben möchten. Unter anderem mit Hilfe des nationalen Expertenstandards und weiteren zentralen Quellen soll das Wissen um Harninkontinenz und Kontinenzförderung erweitert und die Kompetenz zur rechtzeitigen Problemerkennung und -analyse vertieft werden. Im Vordergrund des Seminars steht das Erkennen des Pflegeproblems und die Ableitung adäquater Pflegemaßnahmen unter Anwendung des Pflegeklassifikationssystems European Nursing care Pathways (ENP) und seines besonderen Aufbaus. Dadurch werden die Kompetenzen der Teilnehmer in der Umsetzung des diagnostischen Pflegeprozesses und in der Anwendung von ENP erweitert.

Theoretische Inhalte & praktische Übungen

Grundlagen zum nationalen Expertenstandard „Förderung der Harnkontinenz“

  • Erkennen von Risikofaktoren und Anzeichen für eine Harninkontinenz
  • Differenzierte Einschätzung der Kontinenzsituation und Beschreibung des individuellen Kontinenzprofils mit Schwerpunkt auf dem pflegediagnostischen Prozess und den verschiedenen ENP-Pflegediagnosen zu den unterschiedlichen Inkontinenzformen
  • Spezifische Maßnahmenkonzepte zum Erhalt oder Erreichen des angestrebten Kontinenzprofils (z. B. Blasen- und Toilettentraining) und deren Planung und Abbildung mit ENP
  • Vorstellung der deutschsprachigen Fassung der Best-Practice-Leitlinie „Aufforderung zur Blasenentleerung“ der Registered Nurses´ Association of Ontario (RNAO), Kanada
  • Fallbeispiele zur qualitativen Prozesssteuerung im Kontinenzmanagement und Anwendung des pflegediagnostischen Prozesses unter Zuhilfenahme von ENP
  • Dokumentationsanforderungen zur Evaluation und Qualitätsbewertung des pflegerischen Versorgungsprozesses
  • Grenzen und Möglichkeiten des nationalen Expertenstandards des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)
  • Vertiefte Reflexion einer sinnvollen interdisziplinären Zusammenarbeit im Kontext des Kontinenzmanagements

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?








* Pflichtfelder
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich.
Zum Datenschutz