Thieme Verlagsgruppe

Literatur zur Pflegefachsprache ENP

Arntz, R., Picht, H., & Mayer, F. (2004). Einführung in die Terminologiearbeit (5. Aufl. ed. Vol. Band 2). Hildesheim u. a.: Georg Olms Verlag AG.

Bakken, S. et al. (2000). Representing Nursing Activities within a Concept-oriented Terminological System: Evaluation of a Type Definition. JAMIA, Journal of the American Medical Informatics Association, 7(1), pp. 81-90.

Baltzer, M., Baumberger, M., & Wieteck, P. (2006). Pilotprojekt LEP Nursing 3/ENP. Abschlussbericht, Download: http://download.recom-verlag.de/pdf/Abschlussbericht%20Projekt%20ENP_LEP3.pdf.

Bartholomeyczik, S., Haasenritter, J., & Wieteck, P. (2009). Instrumente zur Abbildung des Pflegeaufwands in der DRG-Systematik Pflegewissenschaft, 12(9), pp. 669-687.

Berger, S. (2008). Kriteriumsvalidität von ENP. Abbildung von individuell formulierten Pflegeprozessplanungen mit ENP. Pflegewissenschaft, 10.

Berger, S. (2010). Kriteriumsvalidität von ENP Abbildung von individuell formulierten Pflegeprozessplanungen mit der standardisierten Pflegefachsprache ENP. Kassel: Recom Verlag.

Bölicke, C. (2001). Definitionen zu Standards, Richtlinien, Leitlinien und Standardpflegeplänen. Pflege Aktuell(2), pp. 96-99.

Brobst, R. A. et al. (1997). Der Pflegeprozess in der Praxis. Bern: Verlag Hans Huber.

Deppmeyer, C. (1999). Vom Anspruch zur Wirklichkeit - Der Umgang mit Pflegeplanung und Pflegedokumentation. Die Schwester/Der Pfleger, 38(9), pp. 743-745.

Gärtner, R. (2006). Von der Pflegeprozessdokumentation zur Leistungstransparenz? Überprüfung der mit ENP verbundenen LEP Nursing 3 Zeitwerte in einer orthopädischen Klinik. (Diplom- und Prüfungsarbeit für die staatl. Abschlussprüfung), Katholische Stiftungsfachhochschule, München.

Gärtner, R. (2008). Von der Pflegeprozessdokumentation zur Leistungstransparenz? Überprüfung der mit ENP verbundenen LEP Nursing 3 (beta) Zeitwerte in einer orthopädischen Klinik. PrInterNet/Pflegewissenschaft, 10(06), pp. 368-373.

Gordon, M. (2001). Handbuch Pflegediagnosen. Das Buch zur Praxis (3. Auflage ed.). München, Jena: Urban& Fischer.

Gordon, M. & Bartholomeyczik, S. (2001). Pflegediagnosen. Theoretische Grundlagen. München, Jena: Urban & Fischer Verlag.

Haag, S. (2009a). Effizienzoptimierung der stationären Pflege. Analyse von interventionsbezogenen Bedarfs- und Aufwandszeitwerten. (Promotionsarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Dr. rer. pol.), Universität Trier.

Haag, S. (2009b). Effizienzoptimierung der stationären Pflege: Analyse von interventionsbezogenen Bedarfs- und Aufwandszeitwerten, Edition Pflegewissenschaft Band 3 (Vol. 1). Kassel: RECOM Verlag.
Hardenacke, D. (2007). Die Validität dreier ENP-Pflegediagnosen am Beispiel der Mangelernährung. PrInterNet, 10(10), pp. 530-538.

Helmbold, A. (2010a). Literaturanalyse zur Körperwaschung - Ein Schritt im Validierungsprozess der ENP-Pflegediagnosen. Pflegewissenschaft, 02, pp. 100-107.

Helmbold, A. (2010b). Weiterentwicklung von ENP im Bereich Mangelernährung auf Grundlage einer Validierungsstudie und einer Literaturstudie. Pflegewissenschaft, 5, pp. 292-299.

Konrad, H. (2009). Pneumonieprophylaxe bei Krankenhauspatienten. Analyse von Daten der Pflegeklassifikation ENP® in elektronischen Patientenakten (G. Hoffmann Ed.  Vol. Band 2). Bad Emstal: RECOM GmbH & Co. KG.

Kossaibati, S. & Berthou, A. (2006). Konzeption und Pilotierung der Einführung von ENP an den Spitälern und Kliniken des Kantons St. Gallen -Schlussbericht- (pp. 1-125): Institut de santé et d`economie (ISE).

MDS Medizinischer Dienst der Spitzenverbände der Krankenkassen e. V. (2005). Grundsatzstellungnahme Pflegeprozess und Dokumentation. Retrieved from www.vdd.de/...MDS.../MDS_Grundsatzstellungnahme_Pflegeprozess_und_Dokumentation_2005.pdf

Schmid, B. (2007). Homogenitätsprüfung des Pflegeaufwandes in der DRG-Fallgruppe, Erklärungsansatz zur Kostenhomogenität von DRG-Fallgruppen durch Pflegediagnosen/Pflegeaufwand. PrInterNet, 9(9), pp. 532-541.

Schmitt, A. (2010). Kriteriumsvaliditätsprüfung von ENP auf einer neonatologischen Intensivstation. eingereicht PR-Internet, 12(4), pp. 224-232.

Schütze, F. (2006). Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Erlössicherung. (Diplom- und Prüfungsarbeit für die staatl. Abschlussprüfung), Katholische Stiftungsfachhochschule München.  

Wieteck, P. (2001). Interventionsstudie zur Qualitätsentwicklung der Pflegedokumentation mit Hilfe eines EDV-gestützen Pflegeplanungsprogrammes in einer stationären Einrichtung. (Diplomarbeit), Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Darmstadt.  

Wieteck, P. (2003). European Nursing care Pathways (ENP®). Pflegerische Behandlungspfade auf der Basis von praxisnahen Theorien entwickeln. PR-InterNet, 5(11), pp. 84-94.

Wieteck, P. (2004a). Ergebnisse einer quantitativen Datenauswertung mittels ENP in deutschen und österreichischen Einrichtungen ENP European Nursing care Pathways. PrInterNet(9), pp. 486-494.

Wieteck, P. (2004b). Sekundäranalyse auf inhaltliche Vollständigkeit der ENP®. In P. Wieteck (Ed.), ENP® - European Nursing care Pathways Standardisierte Pflegefachsprache zur Abbildung von pflegerischen Behandlungspfaden Leistungstransparenz und Qualitätssteuerung im Gesundheitswesen. Bad Emstal: RECOM Verlag, pp. 1157-1169.

Wieteck, P. (2006a). Arbeiten mit ENP®. Pflegeprozessdokumentation der Zukunft. Heilberufe, 58(11), pp. 62-63.

Wieteck, P. (2006b). Content Validity of ENP® Nursing Diagnoses through Cross Mapping of ICNP® Focus Terms, download: http://www.icn.ch/id73final.pdf. Final Report, pp. 1-71.

Wieteck, P. (2006c). ENP®-ICNP®-Crossmapping. PrInterNet, 08(02), pp. 109-118.

Wieteck, P. (2007a). Dokumentation mithilfe der standardisierten Pflegefachsprache ENP: Pflegeprozess detailliert und aktuell abbilden. Pflegezeitschrift, 60(5), pp. 257-259.

Wieteck, P. (2007b). Übereinstimmung von Interventionsdokumentationen mit tatsächlich durchgeführten pflegerischen Leistungen. PrInterNet, 9(2), pp. 113-120.

Wieteck, P. (2007c). Validitätsprüfung ausgewählter Bestandteile der ENP® (European Nursing care Pathways). ENP® - ein Instrument zur prozessorientierten, fallbezogenen und handlungsbegründenden Pflegeprozessdokumentation. (Doctor rerum medicinalium Dissertation), Universität Witten/Herdecke, Witten.  

Wieteck, P. (2008). Furthering the development of standardized nursing terminology through an ENP®-ICNP® cross-mapping. International Nursing Review, 55(3), pp. 296-304.

Wieteck, P. (2009). Transfer der Expertenstandards in die Pflegepraxis. Ausblicke bezüglich des Nutzens einer elektronischen Patientenakte mit ENP. Pflegewissenschaft, 11(04), pp. 227-239.

Wieteck, P. (Ed.). (2004c). ENP® - European Nursing care Pathways. Standardisierte Pflegefachsprache zur Abbildung von pflegerischen Behandlungspfaden (1. ed.). Bad Emstal: RECOM Verlag.

Wieteck, P. (Ed.). (2013). Praxisleitlinien Pflege, Planen und Dokumentieren auf Basis von Pflegediagnosen der Klassifikation ENP (2. ed.). Kassel: RECOM Verlag.

 

Wieteck, P. et al. (2014). Wissenschaftliche Hintergründe. European Nursing care Pathways Version 2.9. Retrieved from http://www.recom.eu/files/recom/40-wissen/enp-entwicklung/einleitung/ENP_Wissenschaftliche_Hintergruende_2015_DE.pdf

Wieteck, P. (Ed.). (2014). ENP-Pflegediagnosen für die Altenpflege. Formulierungshilfen für Ausbildung und Praxis. Kassel: RECOM.

Wieteck, P., Moantovan, F., & Rigon, L. A. (Eds.). (2015). Percorsi per la pratica infermieristica. Pianificazione, assistenza e documentazione con i percorsi assistenziali ENP (1 ed.). Rozzano: Casa Editrice Ambrosiana. [Italienische Übersetzung der Pflegefachsprache ENP, Version 2.6]

ENP Wissenschaftliche Hintergründe

ENP Forschung & Entwicklung
Buch Praxisleitlinien Pflege

Pia Wieteck
Praxisleitlinien Pflege

Planen und Dokumentieren auf Basis von Pflegediagnosen der Klassifikation ENP (inkl. Lernsoftware auf CD-ROM)

Buch Praxisleitlinien Altenpflege (4. Aufl.)

Pia Wieteck
Praxisleitlinien Altenpflege (4. Aufl.)

Planen, Formulieren, Dokumentieren mit ENP-Pflegediagnosen (inkl. Lernsoftware auf CD-ROM)

Buch Effizienzoptimierung der stationären Pflege

Serge Haag
Effizienzoptimierung der stationären Pflege

Analyse von interventionsbezogenen Bedarfs- und Aufwandszeitwerten

Buch Kriteriumsvalidität von ENP®

Simon Berger
Kriteriumsvalidität von ENP

Abbildung von individuell formulierten Pflegeprozessplanungen mit der standardisierten Pflegefachsprache ENP®

Buch Pneumonieprophylaxe bei Krankenhauspatienten

Horst Konrad
Pneumonieprophylaxe bei Krankenhauspatienten

Analyse von Daten der Pflegeklassifikation ENP® in elektronischen Patientenakten

Buch Validierung von Pflegediagnosen der Pflegeklassifikation ENP®

Pia Wieteck
Validierung von Pflegediagnosen der Pflegeklassifikation ENP

Crossmappings von ENP® mit ICNP® und NANDA