Thieme Verlagsgruppe

1. Struktur und Aufbau von ENP

1.6 Verknüpfungen von ENP mit anderen Instrumenten

ENP wird in einer Datenbank zur Einbindung in Softwareprodukten verwirklicht. Die Notationen (eindeutige Nummerierung der Items) werden innerhalb einer Gruppe automatisiert im Rahmen des Datenbankmanagements vergeben. Jedes Item im ENP-System hat eine eindeutige Kodierung innerhalb seiner Gruppe, die auch bei weiteren Versionsständen stabil bleibt und gepflegt wird.

Eine derartige Notation ermöglicht die Verknüpfung des Pflegeklassifikationssystems ENP zu anderen Instrumenten und Klassifikationssystemen. Die bisher verknüpften Instrumente sind:

  • ICD-10- und OPS-Codes zur optimierten Nebendiagnosenkodierung im Krankenhaus und Unterstützung der DRG-Kodierung,
  • LEP Nursing 3 für die Ermittlung von Zeitwerten,
  • PPR (Pflegepersonal-Regelung),
  • IDEA (Interdisciplinary Databased Electronic Assessment), ein interdisziplinärer Anamnesekatalog, mit dessen Hilfe der Handlungsbedarf eingeschätzt wird. Für die Pflege lassen sich hieraus über die Verknüpfungen zu ENP relevante Pflegediagnosen ableiten,
  • Suchbegriffe, Suchsystem zur schnellen Auffindbarkeit von Pflegediagnosen,
  • MDK-Kriterien zur Pflegebedürftigkeitseinstufung (Zeitwerte, Abhängigkeitsgrade),
  • Verschiedene Assessmentinstrumente, wie z. B. Braden-, Tinetti- oder FIM-Einstufungsskalen schlagen ENP-Pflegediagnosen vor,
  • PKMS (Pflegekomplexmaßnahmen-Score) sowie weitere Komplexkodes zur automatisierten Unterstützung der Dokumentationsanforderungen sowie Kodegenerierung.

In verschiedenen Studien und Praxistests konnten die Verknüpfungen zu den beschriebenen Instrumenten bereits geprüft werden (Baltzer, Baumberger, & Wieteck, 2006; Gärtner, 2006, 2008; Schmid, 2007; Schütze, 2006).

ENP Wissenschaftliche Hintergründe

ENP Forschung & Entwicklung
Buch Praxisleitlinien Pflege

Pia Wieteck
Praxisleitlinien Pflege

Planen und Dokumentieren auf Basis von Pflegediagnosen der Klassifikation ENP (inkl. Lernsoftware auf CD-ROM)

Buch Praxisleitlinien Altenpflege (4. Aufl.)

Pia Wieteck
Praxisleitlinien Altenpflege (4. Aufl.)

Planen, Formulieren, Dokumentieren mit ENP-Pflegediagnosen (inkl. Lernsoftware auf CD-ROM)

Buch ENP - European Nursing care Pathways

Pia Wieteck
ENP - European Nursing care Pathways

Standardisierte Pflegefachsprache zur Abbildung von pflegerischen Behandlungspfaden

Buch Effizienzoptimierung der stationären Pflege

Serge Haag
Effizienzoptimierung der stationären Pflege

Analyse von interventionsbezogenen Bedarfs- und Aufwandszeitwerten

Buch Kriteriumsvalidität von ENP®

Simon Berger
Kriteriumsvalidität von ENP

Abbildung von individuell formulierten Pflegeprozessplanungen mit der standardisierten Pflegefachsprache ENP®

Buch Pneumonieprophylaxe bei Krankenhauspatienten

Horst Konrad
Pneumonieprophylaxe bei Krankenhauspatienten

Analyse von Daten der Pflegeklassifikation ENP® in elektronischen Patientenakten

Buch Validierung von Pflegediagnosen der Pflegeklassifikation ENP®

Pia Wieteck
Validierung von Pflegediagnosen der Pflegeklassifikation ENP

Crossmappings von ENP® mit ICNP® und NANDA